Translate

Dienstag, 28. Juli 2015

Ganz aktuell: Intensiv-Einzelcoaching Angebot

Wir bieten ab sofort Intensiv-Einzelcoachings an, speziell nach vorheriger Absprache mit und für den Interessenten zugeschnittene individuelle Intensiv-Workshops über 2 Tage. Sie erhalten alle theoretischen und praktischen Infos die Sie benötigen, um auf eine höhere Stufe in der Fotografie zu gelangen, von speziellen Einstellungen über Sujets, von Fotopsychologie bis zu Reportagefotografie. Alle Themen nach Absprache und noch viel mehr. Danach ist nichts mehr wie vorher ;-) ( sagen zumindest die bisherigen Test-Teilnehmer ;-) ) Diese Workshops werden ausschließlich vor Ort beim Interessenten abgehalten, um direkt im Workflow Umfeld, also auch der Nachbereitung usw. erfolgreich eingreifen zu können. Ebenfalls bedingt das gewohnte Umfeld für den Interessenten eine nachhaltigere Schulung, da man sofort auf die vorhandene Perepherie Zugriff hat. 
Bei Interesse bitte eine Mail an piel@piel-media.de schicken.


Sonntag, 31. Mai 2015

36 Stunden Togo

Um mal aufzuklären: ich bin 9,5 Std über Paris nach Togo geflogen. 
War ca 1,5 Tage, also 36 Std. etwa  vor Ort in Lome und wie man dort sagt "im Feld", also vor Ort im Busch in Kplaba Mayikou für eine Foto und Videoreportage für Sebamed und dem DRK in Sachen Hygiene, Sauberkeit, Hände Waschen usw. 
Das bei 34 Grad, gefühlte 45 Grad bei knapp 90% Luftfeuchtigkeit. 
Super betreut von Andrea Kehrwald der DRK Projektleiterin für Brunnen und Latrinenbau in der Region Zio und Ave. 
Die Motive dort sind mir nur so zugefallen, eine totale Reizüberflutung für alle Sinne. Ich war halt wieder in Afrika. und ich mitten drin mit ganzem Herzen und Seele.
Ich denke nur so konnten soviele Motive in so kurzer Zeit entstehen. 
Nach 1.5 Tagen und 4!!! Sicherheitskontrollen alleine am Flughfn. Lome via Paris nach 9,5 Std Flug wieder zurück, voller tiefer emotionaler Eindrücke auch von Gesehenem und Erlebtem was ich nicht fotografiert habe. 

Ich freue mich wenn euch die bilder Berühren. 
Mission completed

in Kplaba Mayikou / Togo
Ohne Kommentar
3 togolesische "Aggregatzustände"in einem Bild:
fahren-tragen-sitzen!
Lac de Togo
Voodoo-Markt Lomé/  Togo
Neues aus Lomé / Togo
Mal gerade schnell Wasser holen ! Togoville
und nein, ich bezahle NIE !!!! für meine Fotos, ich gebe gerne, aber nicht auf Verlangen....auch in Togo reichten das aufeinander zugehen und ein Blickaustausch !!
Togoville
Geschlechtlich eindeutige Voodoopuppenrohlinge Lomé/ Togo
"Verkäufer" auf dem Voodoomarkt
nochmal ein bißchen vom Voodoomarkt nachlegen
Mitten in der 1,2 Mio Stadt Lomé/ Togo, also größer als Köln, Brüssel, Prag, Beirut oder Dubai, ähnlich so groß wie Dallas !
Ein kleines Suchbild: finde das Kind, nicht den Besen

Die vier Dorfchefs (Togbui) aus der Region Zio/ Ave im Dorf Kplaba Mayikou / Togo


der vollkommen ungenutzte kilometerlange Sandstrand in Lomé/ Togo
Eine Art Straßen-H+M,  Lomé / Togo

und wenn man in Lomé/ Togo noch schnell Kopfhörer oder ein Ladegerät sucht, kein Problem, irgendwann kommt es sowieso vorbei
Da sage mal einer, Afrika sei nicht sicher: So geht Geld abheben in Togo

Straßenlächeln
der etwas andere Hühner und Ziegenstall
Nach einem 3 km Marsch um 20l Wasser zu holen. Kplaba Mayikou / Togo

Kplaba Mayikou / Togo, nix Roadie, hier trägt man sein Instrument noch selbst
Weißnase in bester Gesellschaft !

Donnerstag, 7. Mai 2015

Langer Bildbericht zu meinem vergangenen LEICA MasterClass Workshop in Berlin

Ein paar Eindrücke des Leica MasterClass Workshops Reportage mit mir in Berlin. Eine tolle motivierte Truppe begleitete mich über das letzte Wochenende mit viel Theorie, Praxis und abendlichen Spaziergänge und einem Treffen mit Thomas Höpker. Danke an alle Teilnehmer für euer Interesse und die unglaublichen Ergebnisse.

Irgendwie gibt es bei meinen LEICA MasterClass Workshops irgendwie öfter mal ein "Guzzi". In Salzburg war es der sehr private Besuch von Dr Andreas H Kaufmann nebst Familie, und am Wochenende in Berlin dann halt ein überraschendes Treffen mit Thomas Höpker. Wie nennt man das doch gleich ? Mehrwert ?? Und dann noch zusäzlich als Überraschung eine tolle abendliche Berlintour mit den Berliner LEICA Freunden und organisiert von Klaus Klein.


Und hier nun einige Ergebnisse der Workshopteilnehmer, interessant ist zum einen das zwei von ihnen noch vorher nie mit einer M Leica fotografiert hatten, und wieder einmal völlig losgelöst von ihren bisherigem "photo-style" beachtliche Ergebnisse nach einem !!!!!! Tag vorlegen konnten, und.....die Scheu vor dem "auf Menschen" zugehen deutlich verringern konnten. Aber schaut und urteilt selbst, hier ein paar Beispiele...Ich fand es toll !!







Andere Stimmen zu meinem letzten Leica MasterClass Workshop in Berlin und über die ich mich sehr gefreut habe:
"Ich war erstaunt wie wenig ich fotografiert habe."
oder
"......nochmal ganz herzlichen Dank für den tollen und für mich sehr inspirierenden Workshop. Jetzt habe ich wieder eine Idee, wofür ich Fotos mache. Nämlich ausschließlich für mein Vergnügen. Und die SW-Fotografie mit der Leica entbindet mich von dem Anspruch, perfekte Hochglanz-Galerie-Fotos erstellen zu müssen.. daran bin ich irgendwann einfach verzweifelt und hatte die Lust verloren. Die Leica Monochrome hat es mir echt angetan, in ihrer schlichten Klarheit und der wundervollen Tiefe. Mein Plan ist es jetzt, Geschichten zu fotografieren und zwar von den Menschen, die mir etwas bedeuten."
oder
..."es wichtig, Dir auch selbst nochmal für Deine Inspiration und unzähligen Beispiele zu danken, die Du uns gestern gegeben hast."


Und noch eins: ‘Hallo Herbert, nochmal schönen Dank für das tolle Wochenende und Deinen hervorragenden Vortrag! Ich habe einiges für mich mitnehmen können, und wie immer lohnt es sich, bei erfahrenen Kollegen "abzugucken" ... ;-)).

Vielen Dank der Workshopteilnehmerin Karina Rieckhoff für die schöne Veröffentlichung und das du deine tollen Ergebnisse präsentierst. Zum ersten Mal mit einer M-Leica, das ist schon klasse was dabei herauskam. "Am letzten Wochenende war ich, wie angekündigt, bei einem Workshop zur Reportagefotografie bei Herbert Piel. Es war recht interessant. Und ich denke, ich habe auf jeden Fall etwas dazu gelernt."

http://www.kr-photographie.de/2015/05/06/ergebnisse-des-workshops-bei-herbert-piel/?logout=1